Logo Laurao Petitnuage 600x600px 72dpi

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fotografie (AGB)

I. Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Auftraggeber und der Fotografin gelten ergänzend zu den einzelvertraglichen Regelungen diese Allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB).

Fotos im Sinne dieser AGB sind alle von der Fotografin hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (z.B. Negative, Fotoabzüge, digitale Bilddateien usw.).

II. Urheberrecht

Der Fotografin steht das Urheberrecht an den Fotos nach Maßgabe des Urheberrechtsgesetzes zu.

Die von der Fotografin hergestellten Fotos sind nur für den eigenen privaten Gebrauch des Auftraggebers bestimmt. Mit vollständiger Zahlung des vereinbarten Entgelts überträgt die Fotografin die einfachen Nutzungsrechte an den Fotos an den Auftraggeber. Der Auftraggeber ist nur mit vorheriger Zustimmung des Fotografen zur Bearbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung der Fotos berechtigt.

III. Entgelt, Eigentumsvorbehalt

Für die Herstellung der Fotos wird ein Pauschalentgelt entsprechend einer separaten Vereinbarung berechnet. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind Beträge nach Erhalt einer Rechnung sofort fällig und innerhalb von sieben Tagen ohne Abzug zu zahlen.

Ist ein Pauschalhonorar vereinbart ist der Kunde verpflichtet innerhalb einer angemessenen Frist (i.d. Regel 4 Wochen) nach Bereitstellung der Bilder in einer Galerie eine Auswahl zu treffen. Kommt der dem nicht nach, ist das Honorar dennoch in voller Höhe fällig.

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben gelieferte Fotos Eigentum der Fotografin; bei technischen Medien findet zudem keine Einräumung von Nutzungsberechtigungen statt.

Wird die für die Durchführung des Auftrages vor­gesehene Zeit aus Gründen, die die Fotografin nicht zu vertreten hat, nicht nur unwesentlich überschritten, so erhöht sich das Entgelt entsprechend. Wurde im Vorfeld besprochen, dass die Fotografien bestimmte Veranstaltungsteile fotografiert und diese über den verabreden Zeitraum hinausgehen, wird auch das zusätzliche Honorar fällig.

Wünscht der Auftraggeber während oder nach der Aufnahmeproduktion Änderungen, so hat er die Mehrkosten zu tragen. Die Fotografin behält den Entgeltanspruch für bereits begonnene Arbeiten.

Termin-Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Hochzeitsreportagen verfügen über eine gesonderte Stornierungsregel, diese sind dem individuellen Vertrag zu entnehmen.

Bei Stornierung eines Termins sind folgende Entgelte fällig:

  • bis zu 30 Kalendertage vor Termin: kein Entgelt
  • bis zu 14 Kalendertage vor Termin: 40% des Entgelts
  • bis zu 7 Kalendertage vor Termin: 60% des Entgelts
  • weniger als 7 Kalendertage: Entgelt in voller Höhe

Gemäß § 19 (1) UStG enthalten die ausgewiesenen Beträge keine Umsatzsteuer.  Anfahrt im Bonner Raum inklusive, jeder weitere km 0,50 €.

IV. Haftung

Für die Verletzung von Pflichten haftet die Fotografin für sich und ihre Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, außer es handelt sich um wesentliche Vertragspflichten. Sie haftet ferner für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die sie oder ihre Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt hat.

Eine Haftung für beauftragte Dritte wird nicht übernommen.

Die Fotografin verwahrt Negative bzw. digitalen Speichermedien sorgfältig. Sie ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, von ihr aufbewahrte Negative bzw. digitale Speichermedien nach drei Jahren seit Beendigung des Auftrags zu vernichten.

Hat der Auftraggeber der Fotografin keine ausdrück­lichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung der Lichtbilder gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen.

V. Zustandekommen des Vertrags

 1. Bei der Bewerbung der Dienstleistung durch Laura O Fotografie, ist mit der Einräumung der Möglichkeit zur Auftragsanfrage noch kein verbindliches Angebot verbunden.
2. Wenn der Kunde eine konkrete Anfrage stellt, kann Laura O Fotografie den Eingang dieser Anfrage zunächst bestätigen. Diese Bestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Anfrage eingegangen ist.
3. Laura O Fotografie erstellt auf der Grundlage der Anfrage dem Kunden ein Angebot. Der Vertrag zwischen den Parteien kommt zustande, wenn der Kunde das Angebot annimmt.
4. Mit der schriftlichen Auftragserteilung erkennt der Auftraggeber die Gültigkeit dieser AGB an.

VI. Nebenpflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber versichert, dass er an allen der Fotografin übergebenen Vorlagen das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht sowie bei Personenbildnissen die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung besitzt. Ersatzansprüche Dritter, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen, trägt der Auftraggeber.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, daran mitzuwirken, dass die Fotografin die Aufnahmen rechtzeitig und vollständig erbringen kann. Insbesondere hat er dafür Sorge zu tragen, dass die aufzunehmenden Personen und Gegenstände rechtzeitig entsprechend der jeweiligen Vereinbarung zur Aufnahme bereit sind. Kann der Auftraggeber dies nicht gewährleisten, werden der Auftraggeber und die Fotografin die zu erbringenden Leistungen und das Entgelt neu verhandeln. Kommt es zu keiner einvernehmlichen Einigung, verbleibt das bis dahin geleistete bzw. fällige Entgelt bei der Fotografin.

 

VI. Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Auftraggebers können gespeichert werden. Die Fotografin verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln und datenschutzrechtliche Bestimmungen einzuhalten.

 

VII. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Bonn.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Workshops (AGB)

 

I. Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Teilnehmer eines Workshops und der Veranstalterin gelten ergänzend zu den einzelvertraglichen Regelungen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Fotos im Sinne dieser AGB sind alle im Rahmen eines Workshops hergestellten Produkte, gleich in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (z.B. Negative, Fotoabzüge, digitale Bilddateien usw.).

 

II. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich oder per E-Mail. Der Vertrag über die Teilnahme an einem Workshop kommt durch Bestätigung der Fotografin in Schriftform oder per E-Mail zustande.

 

III. Entgelt

 Für die Teilnahme an einem Workshop gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung veröffentlichten Entgelte. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind Beträge nach Erhalt einer Rechnung sofort fällig und innerhalb von sieben Tagen, in jedem Fall vor Durchführung des Workshops, ohne Abzug zu zahlen. Bis zum Zahlungseingang besteht kein Anspruch auf die Teilnahme am Workshops.

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Sollte der Teilnehmer verhindert sein, kann er eine Ersatzperson benennen, die an seiner Stelle am Workshop teilnimmt.

Bei Stornierung einer Teilnahme sind folgende Entgelte fällig:

  • bis zu 30 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: kein Entgelt
  • bis zu 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: 40% des Entgelts
  • bis zu 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: 60% des Entgelts
  • weniger als 7 Kalendertage: Entgelt in voller Höhe

Bei Nichterscheinen ist die volle Gebühr zu entrichten, bzw. erfolgt keine Erstattung der bereits bezahlten Gebühr.

 

IV. Durchführungsänderungen, Haftung

Die Veranstalterin behält sich vor, bei Eintreten besonderer, nicht vorhersehbarer Umstände wie z.B. Erkrankung, den jeweiligen Workshop zu verlegen. Die Veranstalterin wird den Teilnehmer in diesem Fall unverzüglich hierüber informieren und einen Ersatztermin anbieten. Der Teilnehmer kann zwischen dem angeboten Ersatztermin und einer kostenfreien Stornierung wählen. Weitergehende Ansprüche stehen dem Teilnehmer nicht zu. Soweit der Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt wird, berechtigen der Wechsel von Referenten/innen und Verschiebungen im Ablaufplan die Teilnehmer/innen weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung der Teilnahmegebühr.

Für die Verletzung von Pflichten haftet die Veranstalterin für sich und ihre Erfüllungsgehilfen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, außer es handelt sich um wesentliche Vertragspflichten. Sie haftet ferner für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die sie oder ihre Erfüllungsgehilfen durch schuldhafte Pflichtverletzungen herbeigeführt hat.

Eine Haftung für beauftragte Dritte wird nicht übernommen.

Überlassene Unterlagen

An allen im Zusammenhang mit dem Workshop überlassenen Unterlagen, wie z. B. Skripte etc., behält sich die Veranstalterin Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, die Veranstalterin erteilt dem Workshopteilnehmer eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Die Veranstalterin übernimmt kein Haftung für Richtigkeit der Skriptinhalte noch für entstehende Schäden durch praktische Anwendung der in den Workshops oder Skripten erteilten Anweisungen.

Anreise

Die An- und Abreise zum Veranstaltungsort der Workshops erfolgt auf eigene Kosten und Gefahr des Workshopteilnehmers.

 

V. Urheberrechte und Nutzung

Die in einem Workshop hergestellten Fotos sind nur für den eigenen privaten Gebrauch des Teilnehmers bestimmt. Der Auftraggeber ist nur mit vorheriger Zustimmung des Fotografen zur Bearbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung der Fotos berechtigt.

 

VI. Datenschutz

Zum Geschäftsverkehr erforderliche personenbezogene Daten des Teilnehmers können gespeichert werden. Die Fotografin verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen des Auftrages bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln und datenschutzrechtliche Bestimmungen einzuhalten.

 

VII. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Bonn.